Bergamasker beim Sport, Wissenswertes

Muffy – ein Agility Bergamasker in Amerika

Muffy – ein Agility Bergamasker in Amerika

 

Text und Fotos von Nicole Kure

English text below

Bergamasker Hirtenhunde wurden gezüchtet, um zu arbeiten. Sie sind so athletisch, stark und klug, um mit ihren Menschen in bergigem Gelände arbeiten zu können. Wir leben nicht mehr alle in den Bergen oder haben Zugang zu Schafen, um diese zu hüten. Aber die angeborene Beweglichkeit der Bergamasker kann man auch, ohne Schafe, mit „Agility“ fördern. Im „Agility“ müssen sie sich auf ihren Menschen konzentrieren und einsatzbereit sein. Sie müssen mitdenken und sich bei jedem Hindernis vorsichtig bewegen. Aber sie sollen auch selbstbewusst sein, dabei vorausschauend handeln und wissen, was sie machen sollen. Sie dürfen sich nicht leicht durch andere Hunde oder Geräusche, außerhalb des Ringes, ablenken lassen. Die Meisten von uns, die mit ihren Hunden zum Agility gehen, haben keine Kinder oder diese sind schon erwachsen. Das Training erfordert viel Zeit und diejenigen von uns, die noch kleinere Kinder haben, können diese Zeit normalerweise nicht aufbringen.
Muffy und ich haben mit unserem großartigen Trainer ein Jahr lang wöchentlich trainiert, bevor wir überhaupt an Wettkämpfe denken konnten. Muffy ist der dritte Hund, mit dem ich Agility trainiere. Mit jedem Hund habe ich mehr dazugelernt und bin so zu einer immer besseren Hundeführerin geworden. Das Agility-Training ist fortlaufend. Es gibt immer weitere Titel zu erringen und ein winziger Fehler kann zu einem Lauf führen, der dann kein Qualifikationslauf mehr ist,…. Doch mir ist das Training und die Bindung zu meinem Hund am wichtigsten! Wir feiern jede Leistung, ob es sich nun um einen neuen Titel oder einen perfekten Slalomlauf handelt. Und wir versuchen immer, „Viel Spaß“ zu haben!

Muffy, alias Spellbound’s Minerva, nimmt an AKC Agility-Tests teil. Gerade hat sie ihren Masters Standard Agility – Titel erhalten, der durch 10 Qualifikationsläufe auf Masterniveau erreicht wird. Sie arbeitet noch an ihrem Masters Jumpers – Titel und hat bisher fünf Qualifikationsläufe absolviert. Muffy ist ein sehr vorsichtiger und aufmerksamer Hund, deshalb liefert sie oft einen perfekten Lauf, ist aber manchmal ein paar Sekunden zu langsam, um sich zu qualifizieren. Sie wurde in Kalifornien von eingeführten Eltern (Midir dei Lupercali und Zea di Valle Scrivia) geboren. Ihre Mutter hat auch an Agility teilgenommen und ihr Bruder Rue hat ebenfalls seine Karriere in Delaware begonnen.

Ich liebe es, über Muffy und Agility zu sprechen und wozu diese Rasse fähig ist – vor allem, wenn sie gesund ist und strukturiert gezüchtet wird.

Nicole Kure

 

Bergamascos were bred to have a job. They were bred to be athletic and strong and smart and to work with their human in mountainous terrain. We don’t all now live in the mountains or have access to sheep for herding but agility is, to me, all of the things they were bred to do minus the sheep. In agility they need to be focussed on their human and willing to work. They need to be thoughtful and careful over each obstacle yet confident in themselves that they know what to do and not easily distracted by other dogs or noises outside the ring. Most of us humans that do agility with our dogs have either grown children or no children at all. Training is a commitment of time that those of us with children to raise don’t usually have an abundance of.
Muffy and I went to class each week with our amazing trainer for a year before we even considered competing. She is the third dog I have learned agility with. With each dog I have learned more and have thus become a better handler. Agility training is continual. There is always another Title to earn and one tiny tiny mistake results in a run that is not a qualifying run.. Thus its the training and bonding with my dog that matters the most! We celebrate each accomplishment whether it is a new Title or a perfect set of weave poles. And we always try to „Have Fun!“

Muffy aka Spellbound’s Minerva competes in AKC agility trials. She has just gotten her Masters Standard Agility title which is achieved by accomplishing 10 qualifying runs at the masters level. She is still working on her Masters Jumpers title having 5 qualifying runs thus far. She is a very careful and thoughtful dog so she often runs a perfect course but sometimes is a few seconds too slow to qualify. She was born in California from imported parents (Midir dei Lupercali and Zea di Valle Scrivia) Her mother has also competed in agility and her brother Rue has also begun his career in Delaware.

I love to talk about Muffy and agility and what this breed is capable of when they are bred with their health and structure first and foremost!

Nicole Kure

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.